• Historische Eiscreme, 2008, Möbelstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 74 x 47 cm

  • Der neugierige Blick, 2008, Kleiderstoff, Stickgarn, Knöpfe und Acryl auf Leinwand, 70 x 47 cm

  • Eine Hummel?, 2008, Kleiderstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 65 x 47 cm

  • Sommer, 2008, Kleiderstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 47 x 47 cm

  • Besuch der Großmutter, 2010, Möbelstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 62 x 47 cm

  • Geburtstag 15 Jahre (4 Jahre), Kleiderstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 65 x 47 cm

  • Hilla, 2005, Stoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 70 x 50 cm

  • Chris und Jet, 2005, Möbelstoff und Stickgarn auf Leinwand, 70 x 50 cm

  • JMP (Familie I), 2010, Kleiderstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 62 x 47 cm

  • Familie II, 2012,  Kleiderstoff, Stickgarn und Acryl auf Leinwand, 47 x 53 cm

Familienbilder

Ausgangspunkt sind Fotos der eigenen Kindheit aus den 60-er Jahren, die in Alben gesammelt wurden. Wenn man sie betrachtet, spricht die Vergangenheit aus ihnen – eine behütete Kindheit in einer Epoche, die endgültig vorbei ist. Damals hatte man noch keine Vorstellung der Reizüberflutung und permanenten Erreichbarkeit, die heute vorherrschen und auch die Welt der Kinder betreffen. Für sie werden heute sogar spezielle Modelinien kreiert, sodass sie schon wie junge Erwachsene auftreten. Nicht so in einer Kindheit vor 40 bis 50 Jahren. Die Motive werden in Stoff (für die Kleidung), Stickerei (Linien der Gesichtszüge und Gliedmaßen) und Malerei (Haare, Einrichtung) gearbeitet. Die Stoffe stammen von den heute noch original erhaltenen Kleidern aus der Kindheit.